Spende an Flüchtlingshilfe

Wie angekündigt haben wir einen Teil der Einnahmen des Adventsmarktes an die Flüchtlingshilfe gespendet. Dank der tat- und kaufkräftigen Hilfe von Eltern, Kindern und Lehrern der GTGS Rastpfuhl konnten wir 500,- € an ein Projekt der Flüchtlingshilfe in Uchtelfangen spenden, bei dem sich eine ehemalige Lehrerin unserer Schule, Mathilde Grauss, engagiert.

Mathilde hat uns dazu einen tollen Brief geschrieben:

Die „Flüchtlingshilfe Uchtelfangen“ bedankt sich herzlich für die großzügige Spende der GTGS Rastpfuhl! Damit ihr eine Vorstellung davon habt, was mit eurem Geld gemacht wird, erzähle ich euch ein bisschen von unserer Arbeit:

Hier im Ort wohnen inzwischen etwa 90 Flüchtlinge aus Syrien, davon 14 Familien mit Kindern, und eine Familie aus Eritrea. Sie alle brauchen am Anfang Hilfe, um sich hier zurechtzufinden. Sie können z.B. die vielen Formulare nicht verstehen, die sie ausfüllen müssen, und wir helfen ihnen dabei. Wir begleiten sie zum Anmelden ihrer Kinder in Schule oder Kindergarten, zum Arzt, zum Elternsprechtag oder zum Job-Center. Besonders wichtig ist uns, dass die Erwachsenen schnell Deutsch lernen, und weil es oft lange dauert, bis sie einen Platz in einem Integrationskurs bekommen, bieten wir ihnen an drei Vormittagen Deutsch-Unterricht an. Damit auch die Mütter der Kinder, die keinen Kindergartenplatz haben, zum Deutsch-Unterricht kommen können, werden die Kleinen für diese Zeit von Frauen unserer Helfergruppe betreut. Sie spielen und singen mit ihnen, und so lernen sie auch schon Deutsch.

Die Kinder, die in den Kindergarten oder die Schule gehen, lernen die neue Sprache unterschiedlich schnell. Aber die Schulkinder haben es am Anfang schwer im Unterricht, weil sie so Vieles noch nicht verstehen. Dazu kommt, dass sie wegen des Krieges in Syrien schon mehrere Jahre nicht mehr die Schule besuchen konnten. Darum unterstützen wir sie mit Nachhilfe in Mathematik und Deutsch. In den Weihnachtsferien haben wir extra drei Studentinnen „angestellt“, die mit ihnen Deutsch geübt haben. Das Geld dafür war uns gespendet worden.

Kinder sollen aber auch spielen und Sport machen. Deshalb gibt es immer wieder Angebote, wo syrische und deutsche Kinder gemeinsam in ihrer Freizeit etwas erleben können. So wurden z.B. Laternen für den Martinsumzug gebastelt, wir waren im Zoo, es gibt gerade eine Einladung von den Pfadfindern, und viele Kinder und Erwachsene sind im Sportverein angemeldet. Gebrauchte Fahrräder sind hergerichtet und den Jungen und Mädchen geschenkt worden, dazu wurden natürlich auch Helme gebraucht. Auch dafür kam das Geld von unserem Spendenkonto.

Was bezahlen wir sonst noch davon?

Wir kaufen z.B. für alle Erwachsenen die Lehrbücher für den Deutschunterricht; für die Kinder haben wir Lernspiele angeschafft, Bilderwörterbücher, Spiel- und Bastelmaterial für die ganz Kleinen. Wichtige Werkzeuge sind gekauft worden, damit die Erwachsenen in ihrer Wohnung damit arbeiten können – und Vieles mehr. Jetzt, wo die Schulkinder schon Deutsch lesen können, werden wir ihnen passende Bücher schenken, um die Freude am Lesen zu fördern.

Auf jeden Fall werden wir euer Geld gut verwenden! Vielleicht kann ich später noch einmal von einem Projekt berichten, bei dem euer Geld gebraucht wurde. Und ich werde unseren Kindern hier von den Kindern der GTGS Rastpfuhl in Saarbrücken erzählen, die mit ihren Eltern und Lehrer/innen eine so große Spende nach Uchtelfangen überwiesen haben, um zu helfen.

 

Mathilde Grauss

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.