Zwei Schulklassen besuchen Metz

Am Donnerstag, dem 14.3.2019, fuhren wir, die Klassen 4.2 und 3.2, nach Metz. Noch vor 8 Uhr trafen wir uns in den Klassen und um 8 Uhr fuhren wir dann mit einem großen Bus nach Metz. Die Fahrt war angenehm schön und hat 1 Stunde und 20 Minuten gedauert.
Als wir ankamen, stiegen wir aus und gingen zur Schule in Metz, an der unsere ehemalige Lehrerin Bärbel arbeitet. Alle sahen dort ein riesiges Kuchenbuffet. Gleich danach kamen die französischen Kinder. Wir sangen den französischen Kindern ein Lied vor. Dann riefen uns die französischen Lehrer auf und brachten uns zu den passenden Partnerkindern. Das Kuchenbuffet wurde eröffnet und alle aßen und tranken.
Wir gingen in die Klasse der französischen Kinder. Wir setzten uns gegenüber von unseren Partnerkindern hin. Die französischen Kinder sangen uns auch ein Lied vor. Dann zeigte eine Lehrerin uns Bilder auf dem Beamer über das Kunstmuseum, in das wir später gingen.
Als wir im großen Kunstmuseum Centre Pompidou Metz ankamen, fotografierten viele Kinder die ersten Kunstwerke. Wir wollten eigentlich eine Rallye mit Rätseln machen, aber es hat viel geregnet und es kam zu Überflutungen. Dafür gingen wir in eine Nachtausstellung.
Später gingen alle zurück in die Schule. Wir gingen dort in eine Kantine. Dort gab es Nudeln mit Soße, leckeren Quark, Salat und Kuchen. Als alle fertig mit essen waren, gingen wir in die Klasse der französischen Kinder und da malten wir, bastelten und spielten Memory.
Als es soweit war, gaben wir den Partnerkindern eine selbst gebastelte Blume und verabschiedeten uns. Dann gingen wir zur Bushaltestelle und fuhren zurück nach Saarbrücken.

Rakan & Patrick

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.