Klasse 2.1 probt den Abflug

Playlist: 7 Videos

Wir hatten das Glück, dass sich ein Vater unserer Klasse an zwei Mittwochen im Juni die Zeit nahm, um mit unserer Klasse ein Projekt zum Thema Raketenantrieb durchzuführen.

Zunächst galt es, das Rückstoß-Prinzip an aufgeblasenen Latex-Handschuhen zu erfahren. Warum fliegt der Handschuh durch die Luft? Anschließend wurden die Kinder selbst zu kleinen Raketen, indem sie auf Rollbrettern liegend Medizinbälle von sich weg warfen und dabei ein kleines Stück zurückrollten. Aus Aluminiumfolie und Streichhölzern bastelten wir schließlich unter sachkundiger Anleitung eigene Mini-Raketen, die wir dann auf dem Schulhof zündeten.

Am zweiten Vormittag durften die Kinder zunächst mehrstufige Obstraketen kreieren, die dann nach einem gemeinsamen Start mit CountDown gekonnt in den Mund in die Landebucht navigiert wurden. Nun wurden aufgeblasene Ballons an Strohhälmen befestigt, welche wiederum auf einem langen Kupferdraht aufgefädelt wurden. So fanden unsere Ballon-Raketen auch über viele Meter hinweg sicher ihr Ziel. Absoluter Höhepunkt war schließlich aber der Start einer echten Rakete auf dem Sportplatz. Mit unserer speziellen Treibstoff-Mischung (H2O und Druckluft) schoss diese ca. 100m in die Höhe, um dann an einem geheimen Ort auf dem Rastpfuhl wieder zu landen.

Den Kindern und Lehrkräften hat dieses Projekt riesigen Spaß gemacht – herzlichen Dank, Manfred!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.